Informationen für Menschen mit Hirnschädigungen und deren Angehörige.

Regine Lübke und ihre Tochter Roswitha Stille wissen worüber sie reden. Sie wissen, wie schwer es für die Angehörigen ist, sich den Anforderungen in seiner gesamten Breite der Probleme zu stellen. Sie wissen aber auch, wie wichtig es ist, sich Hilfe und Unterstützung zu holen. Diese bekamen sie durch die Selbsthilfebewegung. Heute sind sie selber aktiv und geben ihre Erfahrungen an andere Familien weiter.

Die Charta der Rechte ist überall anwendbar! Das ist im Kreise der Familie, in ambulanten und stationären Einrichtungen der Pflege, in den Krankenhäusern aber auch in den Rehabilitationseinrichtungen. 

Wir sollten das im Auge behalten, wenn wir uns mit den  Inhalten der Charta vertraut machen.

„Das trifft für mich / uns nicht zu!“, dieses Argument ist für Jeden eine Fehleinschätzung.

 

Pflege- und therapeutische Maßnahmen
in Übereinstimmung mit der Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen

Die Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr von 1,50 € zzgl. Porto beim SHV – FORUM GEHIRN e.V. bestellt werden oder hier als PDF Datei heruntergeladen werden

jetzt bestellen >>


pdf-ico Themenheft: Pflege- und therapeutische Maßnahmen (2163)

 

 

Diesen Beitrag teilen