Eigenanteile für MeH in Fachpflegeeinrichtungen der Phase F in Niedersachsen sinken deutlich

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Phase F Niedersachsen ist eine Arbeitsgemeinschaft der stationären Fachpflegeeinrichtungen für Menschen mit schweren und schwersten neurologischen Schädigungen im Land Niedersachsen. Sie war bundesweit die 1. Landesarbeitsgemeinschaft der Phase F und besteht seit dem 1. März 1998. Ein Mitglied unseres Verbandes (Regine Lübke im Januar 2017 verstorben) war seit der Gründung der Landesarbeitsgemeinschaft als Angehörigenvertreterin dabei.

LAGNdsLogoIm November 2008 veranstaltete unser Verband zusammen mit der LAG Phase F Niedersachsen den 2. Niedersächsischen Hirntag in Hannover. Hierbei ging es speziell um die Umsetzung der Neufassung des § 37 SGB V (vom 1.4.2007), wonach ein Anspruch auf Übernahme der Behandlungspflegekosten auch in zugelassenen stationären Pflegeeinrichtungen der Phase F besteht. Die niedersächsischen Fachpflegeeinrichtungen der LAG Phase F haben daraufhin mit den Leistungsträgern (Krankenkassen) eine Monatspauschale vereinbart, die für alle Patienten (Bewohner) in den Phase F – Einrichtungen gezahlt wird. Diese Regelung war und ist einzigartig in Deutschland und gilt nur in Niedersachsen. In den anderen Bundesländern werden zwar auch Behandlungspflegekosten in den stationären Einrichtungen gezahlt, aber dort wird für jeden Bewohner individuell geprüft, welche Behandlungspflegemaßnahmen erforderlich sind und welche Kosten dafür erstattet werden. Ein besonders hoher Behandlungspflegebedarf wird dort meist nur anerkannt, wenn der Patient beatmet wird oder zumindest noch eine Trachealkanüle trägt.

Leider waren die in Niedersachsen verhandelten Pauschalen nicht hoch genug, sodass die Eigenanteile der Bewohner in den Fachpflegeheimen der Phase F deutlich höher lagen als in den normalen Altenpflegeeinrichtungen. Nach verschiedenen Gerichtsurteilen hat die LAG Phase F Niedersachsen im letzten Jahr neue Verhandlungen mit den Krankenkassen geführt und auch einen erfolgreichen Abschluss vereinbart. Die Monatspauschalen für die Behandlungspflegemaßnahmen wurden erhöht, sodass zukünftig die Eigenanteile der Bewohner in den speziellen Phase F – Einrichtungen nicht viel höher als in den normalen Altenpflegeheimen sein werden. Dies ist ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Das Thema Finanzierung in der Langzeitversorgung von Schwerst-Schädel-Hirnverletzten und auch das Thema Behandlungspflege wurden im Juni 2016 auf dem 1. Deutschen Hirntag anhand von konkreten Praxisbeispielen vorgestellt und diskutiert. Dies ist in dem Tagungsband nachzulesen. Auch beim Fachtag im März 2017 in Magdeburg wurde die Finanzierung der Versorgung in stationären und ambulanten Wohnformen thematisiert.

Die LAG Phase F Niedersachsen hat eine Pressemitteilung erstellt, wo die genauen Verhandlungsergebnisse erläutert werden. Die Pressemitteilung können Sie als angehängte pdf-Datei herunterladen.

Wir danken den aktiven Mitgliedern der LAG Phase F Niedersachsen für ihr jahreslanges Engagement für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen und werden die LAG auch weiterhin als Verband unterstützen.

Roswitha Stille


pdfPressemitteilung LAG Phase F