Hinweis: Wenn Sie die Anzeige der Termine nach einer bestimmten Kategorie oder eines bestimmten Ortes gefiltert haben, erscheint ein rundes, schwarzes Symbol mit einem weißen X neben dem Auswahlbutton. Um den jeweiligen Filter wieder zu löschen, klicken Sie bitte auf dieses Symbol 
Okt
28
Sa
Horath / Hunsrück: Seminarwochenende für Familien mit einem schädelhirnverletzten Kind

Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung hat dieses Seminar speziell für die Nachsorge entwickelt. 

zns-logo-kleinErleidet ein Kind eine Hirnverletzung, hat dies erhebliche Auswirkungen auf das bisherige Leben der Familie. Das betroffene Kind, die Eltern und die Geschwisterkinder sind in der Zeit nach der Verletzung extremen Belastungen ausgesetzt. Eine unterstützende langfristige Nachbetreuung und die Möglichkeit eines Austausches mit anderen Familien fehlen häufig.

Mit unserem Seminarangebot bieten wir vor allem den Eltern wichtige Informationen zum Krankheitsbild und dessen komplexen Auswirkungen. Wir greifen die wichtigsten Fragestellungen auf und bieten beispielsweise Hilfestellungen im Bereich sozialrechtlicher Probleme und Fragen nach der geeigneten Beschulung. Erfahrene Fachleute stehen den betroffenen Familien während des Seminars auch für Einzelgespräche zur Verfügung. Es ist uns ein Anliegen, damit die Position der Eltern im weiteren Nachsorgeprozess zu stärken. 

Neben der Elternarbeit widmen wir uns auch den betroffenen Kindern und deren Geschwistern – in altersspezifischen Gruppen, in denen die Kinder und Jugendlichen eine positive Gemeinschaft erleben. Dafür haben wir ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zusammengestellt.

Wir bieten den Familien einen geschützten Raum, um offen mit anderen über die eigene Lebenssituation zu sprechen. Hier müssen sie keine Rücksicht nehmen und erhalten im moderierten Austausch mit den anderen Betroffenen hilfreiche Hinweise, um sich den Herausforderungen des veränderten Lebens zu stellen.

Seminartage für Familien mit einem schädelhirnverletzten Kind
von Samstag, 28. – Dienstag, 31. Oktober 2017 in Horath

Das Seminar wird aus Spenden finanziert und ist deshalb für alle Teilnehmer kostenfrei. Lediglich die Kosten für die Anreise sind selbst zu tragen. 

Veranstalter: ZNS – Hannelore Kohl Stiftung
Internet: http://www.hannelore-kohl-stiftung.de/


pdf Flyer und Anmeldung

 

 

Nov
16
Do
Bielefeld-Bethel: 5. Fachtagung des Arbeitsfeldes Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen

Unter dem Titel „Teilhabe“ werden unterschiedliche Aspekte und Perspektiven hinsichtlich der Teilhabe von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen betrachtet.

bethelAls Fachreferenten/-innen konnten am ersten Veranstaltungstag Prof. Dr. Andreas Speck, Hochschule Neubrandenburg, Prof. Dr. Ingmar Steinhart, Geschäftsführung Bethel.regional, Antonia von Reden, Expertin in eigener Sache, Detmold und Michael Wedershoven, Referatsleiter LWL Behindertenhilfe, Münster gewonnen werden. Zudem wird die inklusive Theatergruppe des Hauses Breslaustraße (Bethel.regional) aus Dortmund eine Darstellung zum Thema „Heimat“ vorstellen.

Am zweiten Veranstaltungstag wird Ellen Schenk zu Schweinsberg, klinische Neuropsychologin als Referentin auftreten und Dieter Basener, langjähriger Leiter 53° Nord, Hamburg ein Expertengespräch moderieren.

Möglichkeiten zu Diskussion und Austausch bieten Workshops zu den Themenbereichen Pneumonie, Umgang mit herausforderndem Verhalten, Technik und Teilhabe, Trost und Ermutigung, Chancen auf Arbeit und berufliche Teilhabe, Beteiligt, …und dann such ich Trost in einem Lied!, Bundesteilhabegesetz, Lieben und Leben und Hilfe im Behördendschungel.

Innovationen, Impulse und Ideen für den Arbeitsalltag werden in „Aus der Praxis – für die Praxis“ vorgestellt.

5. Fachtagung des Arbeitsfeldes Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen

Wann:
Die Fachtagung findet am 16. und 17. November 2017 in Bielefeld-Bethel statt.

Wo:
Veranstaltungsort ist die Neue Schmiede, Handwerkerstraße 7

Wir würden uns freuen, Sie auf unserer Fachtagung in Bethel zu begrüßen.
Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Flyer.
Bitte beachten: Anmeldeschluss ist der 26.10.2017

pdfFlyer mit Programm & Anmeldeinformationen >

 

 

 

Nov
18
Sa
Weimar: Angehörigenschulung – Wie erreiche ich Dich?

terminInhalte dieser Fortbildung sind theoretische und praktische Übungen, wie man mit Menschen im Wachkoma oder mit minimalen Bewusstseinszustand umgeht bzw. erreicht. Diese Schulung ist für betroffene Angehörige und Pflegekräfte konzipiert.

Veranstalter ist die Selbsthilfegruppe für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen und deren Angehörige Weimar und Umgebung in Verbindung mit dem SelbstHilfeVerband – FORUM GEHIRN e.V.

Samstag, 18.11.2017 von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Angehörigenschulung – WIE ERREICHE ICH DICH?
mit Peter Ammann, Psychologe Wuppertal
im Seniorenzentrum am Paradies Weimar, Soproner Str. 1, 99427 Weimar

Weitere Informationen und Anmeldungen bei Ingrid Zoeger, Tel. 01717235144 oder Fax 03632/759226i.zoeger@shv-forum-gehirn.de

 


pdfFlyer >