Hinweis: Wenn Sie die Anzeige der Termine nach einer bestimmten Kategorie oder eines bestimmten Ortes gefiltert haben, erscheint ein rundes, schwarzes Symbol mit einem weißen X neben dem Auswahlbutton. Um den jeweiligen Filter wieder zu löschen, klicken Sie bitte auf dieses Symbol 
Apr
29
Mo
Hannover: Pflegende Angehörige im Blick
Apr 29 ganztägig

Pflege ist ein gesellschaftliches Thema und eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Im Laufe des Lebens hat voraussichtlich jeder persönlich, im sozialen Umfeld oder im Kontext Arbeit Berührung mit dem Thema Pflege. Unter Betrachtung wirtschaftlicher Interessen, dem zunehmenden Arbeits- und Zeitdruck und der Maximierung von Gewinnen in der Pflege könnte man den Begriff der „Ware Pflege“ heranziehen. Wünschen sich Menschen, die persönlich davon betroffen sind, nicht eher die „wahre Pflege“? Wie sieht es wirklich in der Pflegelandschaft aus und wie sollte es aussehen?

Die Veranstaltungsreihe möchte einen Perspektivwechsel ermöglichen zwischen Menschen mit Pflegebedarf, pflegenden Angehörigen, Pflegekräften und der Politik. Zu Wort kommen sollen die Menschen, um die es geht. Wir möchten den gesellschaftlichen Diskurs zum Thema Pflege und was sie uns wert ist anregen. Nicht zuletzt geht es dabei auch darum, wie Gesundheit erhalten und gefördert werden kann.

Herzlich eingeladen sind alle, die sich beruflich oder privat für das Thema interessieren.

Programm

16:00 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

16:30 Uhr | Begrüßung

16:40 Uhr | Was hält pflegende Angehörige gesund? 
Wie können sie Unterstützung erfahren?
Statements und Diskussion unter Einbezug des Publikums
Christian Pälmke, wir pflegen – Interessenvertretung begleitender Angehörige und Freunde in Deutschland e. V. 
Thomas Holm, Techniker Krankenkasse
Prof. Dr. Christa Büker, Fachhochschule Bielefeld

19:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

VERANSTALTUNGSORT
Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, 30169 Hannover
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei nutzbar.

Moderation:
Birgit Wolff, LVG & AFS Nds. e. V.

Flyer und Anmeldung >

Mai
16
Do
Hannover: Pflegekräfte im Blick
Mai 16 ganztägig

Pflege ist ein gesellschaftliches Thema und eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Im Laufe des Lebens hat voraussichtlich jeder persönlich, im sozialen Umfeld oder im Kontext Arbeit Berührung mit dem Thema Pflege. Unter Betrachtung wirtschaftlicher Interessen, dem zunehmenden Arbeits- und Zeitdruck und der Maximierung von Gewinnen in der Pflege könnte man den Begriff der „Ware Pflege“ heranziehen. Wünschen sich Menschen, die persönlich davon betroffen sind, nicht eher die „wahre Pflege“? Wie sieht es wirklich in der Pflegelandschaft aus und wie sollte es aussehen?

Die Veranstaltungsreihe möchte einen Perspektivwechsel ermöglichen zwischen Menschen mit Pflegebedarf, pflegenden Angehörigen, Pflegekräften und der Politik. Zu Wort kommen sollen die Menschen, um die es geht. Wir möchten den gesellschaftlichen Diskurs zum Thema Pflege und was sie uns wert ist anregen. Nicht zuletzt geht es dabei auch darum, wie Gesundheit erhalten und gefördert werden kann.

Herzlich eingeladen sind alle, die sich beruflich oder privat für das Thema interessieren.

Programm

16:00 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

16:30 Uhr | Begrüßung

16:40 Uhr | Wie gelingt eine gute Pflege?
Statements und Diskussion unter Einbezug des Publikums
Sandra Mehmecke, Pflegekammer Niedersachsen
Lia Steinicke, Ricarda Möller und Tobias Alzen, AG Junge Pflege im DBfK Nordwest e. V.
PD Dr. Bettina Wollesen, Universität Hamburg

19:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation:
Thomas Altgeld, LVG & AFS Nds. e. V.

VERANSTALTUNGSORT
Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, 30169 Hannover
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei nutzbar.

 

Flyer und Anmeldung >

Mai
23
Do
Hannover: Impulse an die Politik
Mai 23 ganztägig

Pflege ist ein gesellschaftliches Thema und eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Im Laufe des Lebens hat voraussichtlich jeder persönlich, im sozialen Umfeld oder im Kontext Arbeit Berührung mit dem Thema Pflege. Unter Betrachtung wirtschaftlicher Interessen, dem zunehmenden Arbeits- und Zeitdruck und der Maximierung von Gewinnen in der Pflege könnte man den Begriff der „Ware Pflege“ heranziehen. Wünschen sich Menschen, die persönlich davon betroffen sind, nicht eher die „wahre Pflege“? Wie sieht es wirklich in der Pflegelandschaft aus und wie sollte es aussehen?

Die Veranstaltungsreihe möchte einen Perspektivwechsel ermöglichen zwischen Menschen mit Pflegebedarf, pflegenden Angehörigen, Pflegekräften und der Politik. Zu Wort kommen sollen die Menschen, um die es geht. Wir möchten den gesellschaftlichen Diskurs zum Thema Pflege und was sie uns wert ist anregen. Nicht zuletzt geht es dabei auch darum, wie Gesundheit erhalten und gefördert werden kann.

Herzlich eingeladen sind alle, die sich beruflich oder privat für das Thema interessieren.

Programm

16:00 Uhr | Anmeldung und Begrüßungskaffee

16:30 Uhr | Begrüßung

16:40 Uhr | Was ist der Wert von Pflege? Was ist sie uns wert?
Statements und Diskussion unter Einbezug des Publikums
Prof. Dr. Barbara Hellige, Hochschule Hannover
Dr. Hans-Joachim Heuer, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Uwe Schwarz, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion
Volker Meyer, gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

19:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

VERANSTALTUNGSORT
Hanns-Lilje-Haus, Knochenhauerstr. 33, 30169 Hannover
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei nutzbar.

 

Flyer und Anmeldung >